POI-AHOI, Brandenburg

Ort: Brandenburg
Struktur: Holz-Hybrid-Bauweise
Energiekonzept: KfW40
Bauherr: POI Geno + Golden Rose gGmbH
BGF: 7.150 m²
Architekt: arch.id GmbH
Leistungsphasen: Konzept + Projektentwicklung

„POI AHOI“ + „Goldene Rose gGmbH“  planen attraktives neues Stadtquartier auf  ehemaligen Werftgelände neben BUGA-Park. Vier Gebäude ca. 5.600 m2 HNF und 7.150  m2 BGF.

arch.id hat für die Bietergemeinschaft der POI-Geno und der Goldene Rose gGmbH ein attraktives ökologisches Stadtquartier mit einer Vielfalt an Grundrissen für die Inklusion einer breiten Palette von Nutzeranforderungen entworfen.

Besonderes Augenmerk haben wir dabei auf den Übergang von dem weiterläufigen BUGA-Parkanlage, einer von der Havel umgebenen Halbinsel, zu dem Wohngebiet gelegt. Ein transparent gestaltetes Wohn~und Ateliergebäude der POI Gen (Point of Interest) soll mit einer offenen Erdgeschosszone mit Galerie~, Multifunktionsräumen und einem Cafe, eine attraktive Begegnungsstätte sowohl für Besucher des Parkes, als auch für die Bewohner des neuen Quartiers bieten.

Das ganze Quartier ist als HolzHybrid mit modernen Baustoffen und neuester resourcenschonender Energieversorgung und Gemeinschaftszonen konzipiert.

Das Angebot der POI Gen + der Goldenen Rose gGmbH schaffte es in die engste Wahl. Den Zuschlag erhielten zwei lokale Bauunternehmen, die aus Brandenburg und Potsdam stammen.