Dynamisierung eines Stadtraumes

Diplomarbeit an der TU Graz 1994

Projekt: Revitalisierung eines ehemaligen Bundesbahnausbesserungswerkes
Ort: München Nord

Auseinandersetzung mit dem Gelände des ehemaligen Bundesbahn-Ausbesserungswerkes Freimann in München:
Die Arbeit interpretiert Schwellen im Stadtgebiet – ähnlich wie die Schwelle einer Haustür – sowohl als Mittel um Grenzen zu markieren, als auch als Trittbrett um dieselben zu überwinden. In den Widersprüchen des Gebietes wird das Potential zur Dynamisierung des Raumes gesehen. Dynamik entsteht durch die Spannung zwischen den Gegensätzen.

Ein ringförmig um die Innenstadt laufendes Gütergleis erschließt einen – inmitten eines Industriegebietes gelegenen – Grünraum, der durch seine Abgesperrtheit biotopähnliche Qualitäten entwickelt hat. Mit der Einführung einer ringförmigen Schnellbahnlinie ergibt sich die Möglichkeit an den Schienen ein Stück hochverdichtete Stadt zu schaffen und so die Fläche freizuhalten. Die inhaltliche Dichte ermöglicht es über das Gewerbegebiet, das derzeit Stadtgebiete des Münchner Nordens voneinander trennt, Brücken zu schlagen. Das Projekt versucht als Impulsgeber Bewegung in den Münchner Norden zu bringen.

Nutzungen:

Der städtebauliche Entwurf schlägt eine attraktive Mischung vielfältiger Nutzungen vor, die den Raum 24 Stunden beleben, eine Brücke zwischen dem lokalen Bedarf und der überörtlichen Autobahn- und Ringbahnanbindung bilden und Infrastrukturdefizite der Umgebung ausgleichen. Für alle vorgeschlagenen Nutzungen wurden im Maßstab 1:500 Gebäudetypologien entwickelt.

Informationen

Leistung Inka Drohn

  • Auswahl des Grundstückes
  • Strukturanalyse im M1:50000 : Infrastruktur, Verkehr, Barrieren, Entwicklungschancen
  • Aufgabendefinition + Erstellen von Lösungskriterien
  • Lösungsvarianten im Maßstab 1:5000
  • Städtebaulicher Masterplan im Maßstab 1:1000
  • Modelle im Maßstab 1:5000 und M1:1000

Projektdaten

  • Fläche ca. 30.000 m²
  • Länge 1.350 m

Nutzungen

  • Gewerbehallen auf Ebene der Gleise
  • darüber Fußgängerpromenade
  • S/U-Bahnstation mit Park & Ride
  • Tagungshotel
  • Gymnasium
  • Erholungspark
  • Jugendfreizeitheim
  • “Wohnschiffe”
  • Sporthalle mit Frei- und Hallenbad
  • Gewerbeflächen
  • Brückenrestaurant
  • Motel
  • Kommunikationszentrum
  • Kino & Veranstaltungsräume
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Infos zum Datenschutz