CEAG-Gelände

Neubau von 250 Wohneinheiten und 1 Kindertagesstätte

Projekt: Sozialer Wohnungsneubau im Rahmen der IBA-Emscher Park
Bauherr: 3 Wohnungsbaugenossenschaften
Ort: Dortmund

Als freie Mitarbeiterin bei Prof. Hubert Rieß in Graz/Österreich hatte Inka Drohn von 1994-1995 die Projektleitung für die Entwurfs- und Genehmigungsplanung für die sozial geförderte Wohnsiedlung auf dem ehemaligen CEAG-Gelände bei Dortmund mit 250 Wohneinheiten und mehreren Gemeinschaftseinrichtungen, darunter eine KiTa in 3 Bauabschnitten für 3 Wohngungsbaugenossenschaften.

Das Projekt, das im Rahmen der Internationalen Bauaustellung zur Restrukturierung der Region Emscher Park realisiert wurde, zeichnet sich durch die hohe Flexibilität der Wohnungen bei kleinen Wohnungsgrößen und die differenzierte – unter sozialen und ökologischen Gesichtspunkten konzipierte – Freiraumplanung aus.

Parall hierzu hat Inka Drohn von 1994-1995 für das Architekturbüro Riess anspruchsvolle städtebauliche Wettbewerbe erarbeitet und koordiniert.

Informationen

Leistung Inka Drohn

im Architekturbüro Hubert Rieß, Graz

  • Architektenplanung,
    Leistungsphasen 2-4
  • Vorplanung
  • Entwurfsplanung
  • Genehmigungsplanung

Projektdaten

  • Planungszeit 1994-1995
  • 250 Wohneinheiten
  • 1 Kindertagesstätte
  • Gemeinschaftseinrichtungen
  • Aussenanlagen
  • Kosten ca. 20 Mio €
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Infos zum Datenschutz